Trocknung zur Qualitätssicherung und optimierten Abholung

Das entölen funktioniert mit herkömmlicher Ölsaatpresse, das ist mit einem Saatpressen Hersteller getestet.

Jedoch wird in die Presse getrockneter Kaffeesatz gegegen. Ausserdem ist die Feuchte eine kritische Größe bei der Qualität aufgrund der Schimmelentwicklung.

Also ist die Frage jetzt: Wie wird anderswo getrocknet? im kleinen, wie im großen Maßstab.

Erste Fundsachen: Getreide wird of im Dächerschachttrocker getrocknet…

https://www.atb-potsdam.de/fileadmin/_processed_/csm_Getreidetrocknung_74aa9a47fd.gif

 

Ölsaaten lagern Dr_ Böckelm

 

Aktuelles Organisationskonzept: Genossenschaft

Inzwischen besteht die Idee eine Genossenschaft zur Vewertung von Kaffeesatz  zu gründen.  Mit Organisationen als Mitglieder, also Cafés, Bäckereien, Messen, über Büros und Firmen und Hochschulen bis zu  Kommunen, Entsorgern lassen sich Eigenleistungen aktivieren.
So können ortsspezifische Verwertungslösungen entstehen.
Über zentrale Funktionen werden Produkte entwickelt und Vermarktungsszenarien eröffnet bzw. multipliziert.

folie3 folie9 folie10 folie11 folie12 folie13 folie14

Ziel: Interessante Wertschöpfungsstufen zussamenfassen

Das Thema hier beschäftig mich natürlich weiter.
Und die Ansätze realistisch zu rentablen Lösungen zu kommen werden meine ich auch greifbarer.

Ein Verwerter muss bzw. kann seine Wertschöpfungsgrenzen einfach entprechend setzen.

 

Aktivitäten und positive Rückmeldungen zur Idee von Pilotstandorten laufen.

Wer konkretes Interesse hat bitte melden.
Zum Beispiel die Freiburger Studenten mit der Studienarbeit zur Pilzzucht, die unbedingt was machen wollen….
Es wird funktionieren, wenn richtig aufgesetzt…

Beste Grüße

 

 

Ganz praktisch: Sammelbehälter konzipieren und designen

Erstes ganz praktisch Thema bei der Verwetung des wertvollen Kaffeesatzes wird das Sammeln sein.

Um zu vermeiden, dass der frische noch feuchte Kaffeesatz im Sammelprozess schimmelt, werden Lowtech, rein mechanische Sammelbehälter und Abläufe gebraucht, um unseren Nährstoff im Wert zu erhalten.

Auch der Logistische Aufwand hängt zentral davon ab. Wenn problemlos Sammeltouren von 3 bis 7 oder mehr Tagen möglich sind, da der Kaffeesatz bereits zwischen lagerfähig zur Abholung oder Abgabe „aufgefangen“ wird, ist eine wirtschaftliche Logistik um so sicherer.

Für gewerbliche Aufkommensstellen wie Coffee shops, Cafes und Restaurants Büros etc. sollten es Behälter sein mit maximal etwa maximal 12-15 kg Gesamtgewicht, damit die vollen Behälter recht problemlos von einer Person bewegt werden können.
Abholung ca. alle 2 bis 7 Tage

Für private Haushalte könnte ein Behälter mit maximal 3-5 kg Fassungsvermögen für einen 2 Wochen Abhol/Abgabe Rhythmus voll ausreichen.

Gleiches oder unterschiedlichesPprinzip, hängt eventuell auch davon ab, ob bei „normale, also üblich vorkommende Lüftfeuchtigkeit“ schon Probleme verursachen kann und eventuell in einem geschlosssenen Behälter eine maximale Feuchtigkeit sichergestellt werden muss.

Mein erster Gedanke ist, anstatt einem luftundurchlässigen Kunststoffeimer, einen Sack zu nutzen um Restfeuchtigkeit abgeben zu können.

Aber das ist nur ein erster Gedanke.

Welche Lösungen bzw. Lösungsideen gibt es?

 

 

 

Bei der C2C Sommerakademie

Ich freue mich darauf den aktuelle Stand bei der Sommerakademie 2016 des Cradle to Cradle Vereins vorstellen zu dürfen.

http://akademie.c2c-ev.de/

Der gemeinnützige Cradle to Cradle e.V. wurde gegründet, um die Cradle to Cradle Denkschule in die Mitte der Gesellschaft zu bringen und verfolgt damit ein Ziel, welches mit dem hier vorgestellten Konzept gefördert wird.

http://c2c-ev.de

Mitglieder und Unterstützer sind neben Einzelpersonen auch Firmen und Organisationen.

Der Verein hat über 30 Regionalgruppen mit über 300 aktiven Ehrenamtlichen von denen sich viele bei der Sommerakademie treffen um vielschichtige Fragestellungen zu diskutieren und Projekte voranzubringen.

Wenn sich darüber nur ein paar Leute für eine Mitarbeit gewinnen lassen wäre das großartig!

 

Gewerbe als Lieferant: Kosten der Entsorgung Kaffeesatz als Bioabfall

In Hamburg gilt für Gewerbe:

Kostenaufstellung für Biomülltonnen

Größe (l)
Anzahl Entl. / Jahr
Gesamtvolumen (l) / Jahr
Gebühr in € / Jahr
80 26 2.080 103,40
140 26 3.640 125,50
240 26 6.240 162,40

 

http://wab.rlp.de/gebuehren/gebuehren-fuer-gewerbe.html

Oft ist Bioabfall mit demselben Volumen wie der Restmüll in den gebühren enthalten.