Möbel mit Kaffee-Bioplastik (curface England)

https://www.theguardian.com/sustainable-business/2015/may/05/the-uk-company-turning-coffee-waste-into-furniture#img-2

Curface is a composite material made from spent coffee grounds and recycled plastic. The nonprofit industrial design firm, Re-Worked, have been combining their creation with reclaimed wood to build some truly unique and sustainable furniture more information see link above……

 

Curface: Furniture Made From Coffee
Curface: Furniture Made From Coffee

re-worked

recycled-coffee-machine

Ziel: Interessante Wertschöpfungsstufen zussamenfassen

Das Thema hier beschäftig mich natürlich weiter.
Und die Ansätze realistisch zu rentablen Lösungen zu kommen werden meine ich auch greifbarer.

Ein Verwerter muss bzw. kann seine Wertschöpfungsgrenzen einfach entprechend setzen.

 

Aktivitäten und positive Rückmeldungen zur Idee von Pilotstandorten laufen.

Wer konkretes Interesse hat bitte melden.
Zum Beispiel die Freiburger Studenten mit der Studienarbeit zur Pilzzucht, die unbedingt was machen wollen….
Es wird funktionieren, wenn richtig aufgesetzt…

Beste Grüße

 

 

Kaffeesatz als Brennstoff – je Tonne werden 7 Tonnen CO2 eingespart

In London läuft die Verarbeitung von Kaffeesatz zu Biodiesel und Heizpellets bereits seit 2014. (in 2016 sind 50.000 Tonnen geplant). Die Welt hat 2014 darüber berichtet. Franchise-Nehmer sind gesucht. Dadurch fallen keine eigene Entwicklungskosten an.

Interessant wären Vergleichsrechnungen bezüglich Nutzen Kaffeesatz zu Brennstoff oder alternativ zu etwa Biokunststoff.

Langfristig könnte man den Ansatz als Maßstab ansetzen: Energie kann aus regenerativen Quellen wie Sonne und Wind u.a. gewonnen werden. Nachwachsende Rohstoffe insbesondere verbunden mit deren Flächennutzung sind ggf. anders besser eingesetzt.

Hier der gesamte Artikel als Link und verschiedene Auszüge daraus:

http://www.welt.de/wirtschaft/article133103683/Der-geniale-Kaffee-Sprit-eines-jungen-Briten.html

…Kaffeesatz, der nach dem Aufbrühen in der Maschine zurückbleibt und danach in den Mülleimer wandert. „Da steckt unglaublich viel Energie drin“, sagt der 23-Jährige, „doppelt so viel wie in Holz.“ Er schüttelt den Kopf, streicht sich durch den blonden Vollbart. „Es ist verrückt, dieses Potenzial nicht zu nutzen.“…

…Derzeit können seine Maschinen in Suffolk rund fünf Tonnen Kaffeesatz pro Stunde verarbeiten. Eine Tonne allein reicht bereits, um sieben Tonnen Kohlenstoffdioxid einzusparen. Bei der Verarbeitung wird das im Kaffeesatz vorhandene Öl von den anderen Bestandteilen getrennt und durch einen Vorgang namens Umesterung in Diesel verwandelt. Erst im Juni hatte eine Studie der Universität Bath bestätigt, dass sich Kaffeereste für die Kraftstoffproduktion eignen….

…“Die Fabriken können überall auf der Welt stehen, wo Kaffeereste anfallen“, sagt er, der das Geschäftsmodell deshalb mit Franchisenehmern ausweiten will. Auch in Großbritannien sieht Kay noch großes Wachstumspotenzial. Kaffee gewinnt im Land der Tee-Trinker an Beliebtheit.

 

Kaffeesatz als Methan Speicher

Kaffeesatz als Methanspeicher

Auf eine ähnliche Idee der Abfallverwertung kamen Wissenschaftler ebenfalls aus Südkorea von der Pohang University of Science and Technology während ihrer Kaffeepause, doch diesmal ist das Abfallprodukt selbst der Speicher. Die Forscher erhitzten in Kalilauge getränkten Kaffeesatz auf 700 bis 900 Grad Celsius und schufen so eine Art Aktivkohle, die Methan einfangen und binden kann. Der behandelte Kaffeesatz kann sieben Prozent des eigenen Gewichts an Methan speichern und bleibt bei Zimmertemperatur stabil.

Die Forscher wittern großes Potenzial, denn der Ausgangsstoff ist so gut wie kostenlos, fällt in großen Mengen als Abfallprodukt an und weist eine gute Absorptionsfähigkeit auf. Die Aktivkohle aus Kaffeeresten könnte also gut als sauberer Zwischenspeicher für Methan dienen, das weniger klimaschädlich als Erdöl oder Kohle verbrennt. Oder es kann das gefährliche Treibhausgas, das eine über 20 Mal größere Wirkung als CO2 hat, dauerhaft binden. Als nächstes wollen die Forscher testen, ob und wie gut mit dieser Methode Wasserstoff als wichtiger Energieträger der Zukunft gespeichert werden kann. Clemens Weiß

http://www.energiezukunft.eu/umwelt/technik/energiespeicher-von-morgen-aus-natuerlichen-rohstoffen-gn103562/

Blumentöpfe aus Kaffeesatz

Prototypen gezeigt von EnCafe den adream.de Wettbewerb 2012
Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar http://www.adream2012.eu/de

EnCafé – coffee grounds pots

Kaffeesatz, Hülsen der Kaffeebohne und milchbasiertem Bindemittel mit Wasser

ca. 2 Monate freistehend nutzbar (inklusive Gießen) dann einpflanzen ode kompostieren.

Designer:
Sanam Viseux (FR)
Product designer & designer of EnCafé

Industrial Partner:
CODEM Picardie, Dury codempicardie.com

EnCafé – coffee grounds pots // adream from Bauhaus-Universität Weimar on Vimeo.

Pilze züchten auf Kaffeesatz

Das geht nicht nur auf Kaffeesatz…  aber zu hier damit verknüpft.

Der Vertrieb von Haushaltssets kann doch ein schöner Nebenwerwerb für einen Gärtner oder Bauern sein! Parallel zum Verkauf von frischen Pilzen, sei es auf dem Markt oder an Restaurants.

Dabei kann man zwei Vertriebsschienen realisieren.

  • Die Pilze an Restaurants oder Händler oder Endkunden verkaufen
  • GrowKits vertreiben um Privatpersonen die Aufzucht einfach zu machen.

In diesem Thema mindestens schon international verschiedene Aktive, die das Thema auch multiplizieren wollen.
Also kein Problem mit fachlicher Unterstützung im Netzwerk dieses Thema anzugehen.

Eignet sich vielleicht auch gut als Thema für ein Schulprojekt.

Chidos Pilzzucht – aus Berlin bundesweit erhältlich mit dem Ziel ein Netzwerk aufzubauen.
CHIDO: „Wir wollen die gute Nachricht verbreiten: es ist möglich Abfall als Ressource zu nutzen, um einen Geldfluss und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Unsere Absicht ist es lokal zu bleiben und ein Netzwerk von Pilzzüchtern zu schaffen die qualitativ hochwertige Lebensmittel aus verfügbaren Abfällen in der jeweiligen Region produziert.  Das Partnersystem ist für uns der beste Weg gemeinsam unter einheitlicher Handelsmarke und einheitlicher Technik-, Marketing- und Vertriebsstrategie zu arbeiten. “

Chido Pilzzuchtset für Zuhause
Chido Pilzzuchtset für Zuhause

 

Growcycle aus England   https://grocycle.com/

Sogar mit einem Online Kurs (auf Englisch) https://www.growmushroomsoncoffee.com/

Rotterzwarm.nl aus Holland nutzt ein ehemaliges Spassbad. hier die deutsche Webseite als Link.

http://www.prinz-pilz.de/

Und ein kleiner Bericht des ZDF dazu.